Kandidatinnen und Kandidaten gesucht

Kreisjugendparlament des Landkreises Marburg Biedenkopf sucht Kandidatinnen und Kandidaten für die Neuwahl im Mai 2022

 Das KJP

  • ist meine Chance, das zu verändern, was mich stört
  • ist cool, weil man viele nette Leute kennen lernen kann
  • steht für Beteiligung von Jugendlichen
  • bietet die Möglichkeit, von Erwachsenen gehört und ernst genommen zu werden
  • setzt sich für die Wünsche von Jugendlichen aus dem ganzen Landkreis ein
  • bedeutet lockerer Umgang und viele interessante Themen

Äußerungen von Abgeordneten des Kreisjugendparlaments

 Hier findet ihr einen kurzen Film, den Abgeordnete des KJP gedraht haben: KJP-Film

Anfang Februar 2022 haben alle Jugendliche im Landkreis einen ungewöhnlichen Brief erhalten. Es ist die Mitteilung, dass sie wählen dürfen – und gewählt werden können!

Denn im Mai 2022 finden die Wahlen zum dreizehnten Kreisjugendparlament statt.

Wer kann mitmachen? Wählen und gewählt werden können alle Jugendlichen, die am 31. März 2022 schon zwölf aber noch nicht 19 Jahre alt sind und die im Landkreis Marburg-Biedenkopf (mit Ausnahme der Stadt Marburg) wohnen. Mitmachen können auch Jugendliche, die eine Marburger Schule oder eine Schule außerhalb des Landkreises besuchen aber im Landkreis wohnen. Da die Wahlperiode wegen der Corona-Pandemie um ein Jahr verlängert wurden, dürfen bei dieser Wahl auf Jugendliche mitmachen, die schon 18 Jahre als sind, aber zum Stichtag noch nicht 19 geworden sind.

Bereits jetzt werden dafür Kandidatinnen und Kandidaten gesucht. Mindestens zwei bis max. vier Jugendliche für jede der 21 Kommunen des Landkreises von Angelburg bis Wohratal können gewählt werden. Die Zahl der Mandate ist abhängig von der Anzahl der Wahlberechtigten, ab 500 Wahlberechtigte gibt es drei Mandate, ab 1.000 sogar vier Mandate. Kandidieren können natürlich sehr viel mehr.

Was machen die Abgeordneten des KJP? Sie vertreten die Interessen der Jugendlichen gegenüber dem Landkreis. Sie sind aber auch in ihren Heimatorten aktiv und setzen sich, z.B. für die Einrichtung von Jugendräumen, attraktiveren Freizeitmöglichkeiten, bessere Bus- und Bahnverbindungen oder eine optimale Schulverpflegung ein. Darüber hinaus organisieren sie eigene Veranstaltungen und vergeben regelmäßig den Jugendkulturpreis. Das Kreisjugendparlament verfügt über einen eigenen Etat, mit dem es auch andere Jugendgruppen oder die Durchführung von Events für Jugendliche unterstützen kann, wie z.B. die Hessische Kinder- und Jugendtheaterwoche.

Wie arbeitet das KJP? Die Abgeordneten treffen sich zu Wochenendseminaren und AG-Treffen, planen dort ihre Arbeit und haben gemeinsam viel Spaß. Auch für die eigene persönliche Entwicklung können die Jugendlichen viel mitnehmen. Sie lernen, Argumente auszutauschen und ihre Meinung zu vertreten. Die Arbeit in einem Parlament stärkt das Selbst- und Verantwortungsbewusstsein und die Abgeordneten erfahren viel über politische Zusammenhänge und die Grundlagen der Demokratie.

Wer Interesse hat, beim KJP mitzumachen, muss sich bis zum 31. März 2022 bei der Geschäftsstelle des Kreisjugendparlaments, Im Lichtenholz 60, 35043 Marburg, Tel. 06421/405-1660, Email: kjp@marburg-biedenkopf.de melden.

Hier könnt ihr euch die Anmeldepostkarte herunterladen: JA, ich will!

Zum Herunterladen oder um die Bilder größer zu sehen, bitte auf das Bild klicken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.